Bismarcker.com - Frei reden!


Bismarcker.com

Niemand besitzt die Natur. Sie ist organisch und frei. Informationen, Meinungen und Kreativität sollten genau so frei, organisch und geschützt sein, von zentralisierten Regierungen oder Zensurbehörden ungefiltert und unversehrt fließen.

Als das Internet erschien, Redefreiheit sei für immer, dachten wir... Wir lagen verdammt falsch. Große Tech Unternehmen behaupteten anfangs, einen öffentlichen Raum für alle Menschen zu erschaffen. Aber es kam leider anders. Mit der Zeit wurden intelligentere und komplexere Algorithmen eingesetzt, um "schlechte Meinungen" ausfindig zu machen und zu eliminieren. In den letzten 24 Monaten alleine, wurden hunderttausende von Konten auf Sozialen Medien "gekündigt", nur weil deren Besitzer sich mit bestimmten Themen befassten oder unerwünschte Meinungen äußerten. Alles unter dem Vorwand, gegen "russische Bots" oder "Trolls" vorgehen zu wollen. Es wurden auch massenweise Suchergebnisse und Follower entfernt, ohne gerechtfertigte Gründe. Einfach so.

Der CEO des Netzwerkes mit dem blauen Vogel gab sogar einmal in einem Interview zu, dass "Redefreiheit" bei der Gründung seines Unternehmens als Scherz gemeint war, und eigentlich nie der Hauptzweck der Plattform werden sollte (...).

Tech Unternehmen überwachen alles was du auf deren Plattformen treibst, und halten deine Interessen auf versteckten Listen fest, so dass die Algorithmen immer wissen, ob sie deine Aussagen "shadowbannen", "suspendieren" oder "eliminieren" sollen. Von Tech Plattformen werden in der gleichen Zeit Inhalte der gleichgeschalteten Medien bevorzugt, die komischerweise immer als erste in den Suchergebnissen auftauchen, obwohl sie nicht immer die entsprechenden Besucherzahlen vorweisen können. In anderen Worten sind Big Tech Plattformen gut geölte Propaganda-Social-Engineering-Maschinen geworden, die parteiisch agieren und fast ausschließlich für Unternehmensinteressen arbeiten.

Deren Nutzung ist deshalb mit einem hohen Preis verbunden: A.I. (Künstliche Intelligenz) filtert alle deine IP-Pakete (Datenblöcke, die du über das Web überträgst) und verfolgt dich auf allen von dir aufgerufenen Internetseiten, ob du bei denen angemeldet bist oder nicht, und registrieren alles was du dort tust. Sie sehen alles.

Dank Organisationen wie Project Veritas wissen wir jetzt genug. Und genug ist genug. Für das Recht auf Rede- und Meinungsfreiheit ist seit jeher gekämpft worden, aber dieser Kampf war noch nie so wichtig wie heute. Eine neue Stufe der Eskalation ist erreicht worden. Einer Plattform, die sich für diese Werte einsetzt beizutreten und zu unterstützen ist deshalb wichtiger denn je. Eine, auf der man seine Identität, seine Daten und persönlichen Informationen aktiv kontrollieren kann, damit sie nicht für Orwellische-Zwecke missbraucht werden können.

Entsprechend ist es auch nutzlos geworden, die Lügen und Agenden der Eliten auf den von ihnen kontrollierten Plattformen zu entlarven. Jegliche veröffenlichte Argumente und Beweise werden unvermeidbar an den Rand gedrängt, ohne dass du es bemerkst. 23 Likes auf einem Beitrag begeistern dich? Das könnten nur Bots sein. Niemand hat deinen Beitrag gesehen, geschweige denn gelesen. Und diejenigen, die deinen Content gesucht haben, werden auf ihn höchstwahrscheinlich nie zugreifen können. Es ergibt alles keinen Sinn mehr.

Fakt ist: Jeder hat das Recht auf eine Gesetz- und Verfassungstreue Meinung und jeder sollte das Recht haben, Meinungen zu kritisieren, in Frage zu stellen, abzulehnen oder anzunehmen. Nicht mehr und nicht weniger. Vor zwei Jahren entschied ich mich deshalb dem etwas entgegenzusetzen und eine Plattform ins Leben zu rufen, die dir diese Entscheidungen nicht abnehemen würde. Täte ich es, würde bismarcker.com keine freiheitliche Plattform mehr sein.

Bismarcker.com ist dafür konzipiert worden, dasz Menschen einen neutralen und unvoreingenommenen Raum erleben, in dem sie die Möglichkeit haben, ihre Differenzen zu argumentieren, zu debattieren und auf friedliche Weise beizulegen, möglicherweise ohne jegliche Interferenzen von außen, wo Autoren sich nicht nur schnell untereinander vernetzen können, sondern auch in der Lage sind, Inhalte sicher zu veröffentlichen, zu teilen, zu kommentieren und ihr Publikum gezielt zu erreichen. Dennoch, Gesetz- und/oder Verfassungswidrige Inhalte werden in diesem Rahmen von uns nicht toleriert und unverzüglich und ohne Umwege entfernt, Straftaten gegebenfalls auch an die zuständige Strafverfolgungsbehörde weitergeleitet.

Jetzt Konto erstellen

Keiner muss vorgekaute Informationen gefüttert bekommen, jeder sollte selber nach ihnen forschen und recherchieren können. Und genau dies ist heute auf großen Tech Plattformen unmöglich geworden, da diese durch zunehmende Zensurmaßnahmen nur noch Halbwahreiten wiedergeben. "Kontokündigungen", "Zeitverbote", "Suspensionen" sind heute noch digital. Aber wie lange dauert es, bis sie im wirklichen Leben angewendet werden?

Fazit: Wir sind alle frei und sollten anfangen, etwas Würde zu zeigen. Uns über mangelnde Meinungsfreiheit auf etablierten Plattformen zu beschweren, gleicht Vögeln, die über mangelnde Freiheit aus ihren Käfigen heraus singen. Ein Vogel gehört in den blauen Himmel und auf ungefällte Bäume, nicht in einen Schuhkarton. Genau aus diesem Grund habe ich vor achtzehn Monaten angefangen, bismarcker.com zu bauen, eine Plattform die wesentliche Funktionalitäten anderer bekannter Plattformen kombiniert bzw. vereint.

Da wir deine Daten weder tracken noch an den Meistbietenden je verkaufen werden, und wir noch keinerlei finanzielle Unterstützung jeglicher Art erhalten haben, benötigen wir für den Ausgleich unserer Arbeit (24/7), unserer Kosten, und um den weiteren Ausbau der Infrastruktur sicherzustellen deine Unterstützung und leider auch Geld. Deshalb bitte ich dich, sowohl meine Arbeit als auch meine Bemühungen für die Erhaltung der Meinungsfreiheit in Deutschland unterstützen indem du uns hilfst das notwendige Budget aufzubringen, um bismarcker.com in der Zukunft sicherer, umfangreicher, funktionsreicher und für jeden Deutschen kostenlos zu machen.

Ich danke dir im voraus,

Der Bismarcker
There are no donations
No results have been found

$0 of $100,000 goal

0% Raised by 0 Donations IT & Software

Bismarcker.com

Created Aug 20, 2019

43 days left

Featured Campaign